Das tut weh …

… jedenfalls jedem aufrichtigen Demokraten, dem die Menschrechte wichtig sind!

Zum Bild, welches schmerzt: Bundeskanzler Olaf Scholz wird vom Kronprinzen des Königreichs Saudi-Arabien, Mohammed bin Salman al-Saud, empfangen. (Tagesschau-Link) Zur Erinnerung: Der Kronrinz, faktisch der diktatorische bzw. absolutistische Herrscher im Land, wird für den Mord an dem Journalisten Jamal Khashoggi im saudischen Konsulat in Istanbul 2018 und für zahlreiche Inhaftierungen heimischer Reformkritiker verantwortlich gemacht.

Scholz‘ Reiseziele: Saudi-Arabien, die Vereinigten Arabische Emirate, Katar, alles Länder auf der Arabischen Halbinsel, die etwas gemeinsam haben: Viele Energieträger – die wir so dringend benötigen – und wenig Achtung vor den Menschenrechten. Zumindest so, wie wir sie interpretieren. Aber wie sagt unser Wirtschaftsminister Dr. phil. Robert Habeck:
„Wir sollten uns nicht immer einreden, dass wir auf der moralisch besseren Seite stehen …. Wir haben ein Problem, wir verbrennen fossile Energien, … sie müssen irgendwo herkommen und nicht alle Länder folgen unserem Wertekodex. Das ist so!“

Na ja, und zur Wahrheit gehört, dass wir EU-Europäer bisweilen etwas scheinheilig sind. Wir tragen unsere Europäischen Werte zwar vor uns her als wär’s der Stein der Weisen, ein Allheilmittel für alles, aber wenn nötig, wenn es um unsere Wirtschaft, sprich unseren Vorteil und Wohlstand geht, legen wir die Werte auch schon mal schnell zur Seite. Und an unseren EU-Außengrenzen so wie so. Das ist auch so!

LESEN SIE ANTWORTEN über den Machtwechsel in Schweden: „Was vor ein paar Jahren als rassistisch bezeichnet wurde, wird zur Mainstream-Politik“

In einem Beitrag habe ich vor einigen Tagen das gelesen:
>> Auf die Frage „Warum wählen in Europa so viele Bürgerinnen und Bürger rechtspopulistische /-extremistische Parteien“ – allein in den letzten zwölf Monaten in (Ost)Deutschland (AfD), Ungarn (Fidesz), Frankreich (Rassemblement National), Schweden (Sverigedemokraterna), und am 25. September sicher auch in Italien (Lega, Fratelli d’Italia) – finden Journalisten, Kolumnisten und Politiker viele falsche Antworten. Denn bereits die Frage ist falsch. Richtig muss die Frage lauten: „Warum denken so viele rassistisch und rechtsextrem und sehnen sich nach einer autoritären Regierung?“ Ist der Rassismus von gestern der Mainstream von heute? <<

Ich lasse die Frage mal so im Raum stehen …. Immerhin haben wir das dritte Jahr in Folge Krise und viele sind unzufrieden mit dem Umgang damit. Europaweit. Hinzukommt eine offensichtliche Uneinigkeit in der Riege der politischen Akteure. Ich hab’s Freitag schon mal gesagt: Da schwindet das Vertrauen. Verständlicherweise, das ist m. E. nur allzu menschlich. Nur gehört die Auseinandersetzung in einer Demokratie nun mal dazu. Auch wenn’s mitunter nervt und man Ergebnisse sehen will. Anderseits muss natürlich nicht jeder Streit um der eigenen Profilierung willen auf offener Bühne ausgetragen werden. Darüber freuen sich nur die Medien, die dann viel zu berichten und zu kommentieren haben.

Gestern haben auch die Italiener mehrheitlich rechts gewählt. Nach Polen, Ungarn und vor einer Woche die Schweden, nun also auch die Azzurri. Oder, EU, 23 zu 4. Auch das tut irgendwie weh. Anderseits sage ich mir, dass speziell in Italien nach der Regierungskrise traditionell vor der Regierungskrise ist. Und: Den Stein der Weisen haben auch die Rechten nicht erfunden, auch ihnen wird es nicht gelingen, aus der sprichwörtlichen Scheiße Gold zu machen. Im Gegenteil: Bei den untauglichen Versuchen mit untauglichen Mitteln fängt es nur an zu stinken.

So, und wer mir jetzt noch mit Harry Potter – Harry Potter und der Stein der Weisen – oder Indiana Jones – Indiana Jones und der Stein der Weisen – kommt, nach dem Motto „im Fernsehen haben sie das aber gezeigt…“, dem kann ich nur kopfschüttelnd zurufen: „Glaubt nicht alles, was im Fernsehen zu sehen ist. Vieles sind einfach nur moderne Märchen – die Sender verdienen nämlich Geld damit, wenn sie euch unterhalten.“


031 [Inhaltsverzeichnis]

12 Gedanken zu “Das tut weh …

  1. smswp 26. September 2022 / 9:14

    Harry Potter, der Stein der Weisen ⚗ alles nur ein Märchen? Du raubst mir meine Illusion! 😂

    Das war vor einer Woche in der La Repubblica zu lesen und es scheint sich zu bewahrheiten:
    „Für Berlin ist die bloße Möglichkeit, dass sich die extreme Rechte entlang einer imaginären Linie von Norden nach Süden, die Schweden, Polen, Ungarn und Italien verbindet, zusammenschließen könnte, ein Albtraum. Die Aussicht auf eine neue, durch Gas verursachte Finanz- und Industriekrise steht nun im Mittelpunkt aller Regierungsmaßnahmen. Das gilt auch für die Notwendigkeit einer einheitlichen Reaktion auf Putins hybriden Krieg. Es besteht die Befürchtung, dass die Europäische Union eine Zeit der permanenten Lähmung erlebt. Unfähig, auf den Kreml zu reagieren und den Bürgern Lösungen anzubieten.“

    Ich füge hinzu: Wenn das so kommen sollte, und viel spricht dafür, wird das den EU-Skeptikern in die Karten spielen. Die EU muss dringend reformiert werden und die Einstimmigkeit bei wichtigen Entscheidungen muss endlich fallen. /S.

    Gefällt 1 Person

    • Meier Sven 28. September 2022 / 10:47

      Moin. Da bin ich bei dir. Die EU ist wie ein schwerfälliger Container-Riese bei der Einfahrt in den Hamburger Hafen. Oder so ähnlich 😉 Und das sage ich als überzeugter Europäer.

      Gefällt 1 Person

  2. Stella, oh, Stella 26. September 2022 / 10:13

    Bei den angeführten Argumenten ist es eigentlich lächerlich, Russland zu boykottieren. Russland folgt eben nicht unserem Wertekodex. Und die Frage ist dann auch: Was ist denn unser Wertekodex? Der scheint sich zu ändern, je nachdem ob wir betroffen sind oder nicht.
    Rassismus und Rechtsextremismus scheint immer dann zu wachsen, wenn die Menschen Angst um ihre Existenz haben, berechtigt oder unberechtigt, denn diese Angst wird ja von den Medien geschürt. Gegen Naturkatastrophen kann dann auch der Rechtsextremismus nichts machen, ausser es irgendwelchen Minoritäten in die Schuhe zu schieben.

    Gefällt 1 Person

    • Meier Sven 28. September 2022 / 10:53

      Moin Stella. Ja, das meine ich mit „scheinheilig“. Und die Medien, naaa ja. Die Zeiten des Qualitätsjournalismus scheinen der Vergangenheit anzuhören. Jedenfalls im deutschsprachigen Raum.
      Richard David Precht und Harald Welzer bringen jetzt ein Buch auf den Markt, ich glaube es erscheint heute:
      Die Vierte Gewalt: Wie Mehrheitsmeinung gemacht wird, auch wenn sie keine ist.
      Ich denke, ich werde mir das Buch kaufen.
      Grüße in den Norden

      Gefällt 1 Person

      • Frau Momo 30. September 2022 / 10:38

        Herr Precht kommt mir nicht ins Haus, weder via Bildschirm und schon gar nicht werde ich ein Buch von ihm kaufen. Ich ertrage diesen selbstverliebten Idioten schlicht nicht. Und seine Meinungen finde ich unerträglich. Hat er eigentlich den Frauen im Iran schon mitteilen lassen, dass sie sich ergeben sollen?

        Gefällt 1 Person

      • Meier Sven 1. Oktober 2022 / 6:43

        Moin. Oh, so deftig 😉
        Von Precht, auch von Welzer weiß ich im Grund wenig bis nix. Ich habe neulich mal gelesen, P. würde zum „sprechenden Inventar“ von Lanz gehören, da ich den aber auch nicht sehe, kann ich das noch nicht einmal bestätigen. An anderer Stelle hieß es, P. mag kluge Fragen aufwerfen können, seinen Antworten darauf seien aber mies.
        Das mag alles sein. Das Buch würde ich mir nicht kaufen, weil es P&W geschrieben haben, eher trotzdem. Mir geht es um das Thema. Seit je her beschäftigt mich die „Vierte Gewalt“ und alles was da drum und dran hängt. Schließlich ist das Thema nicht neu. Schon zu Adenauers Zeiten sprach man von einer „Mediokratie“. Daran hat sich doch bis heute nichts geändert. es sind nur neue Begriffe wie „Clickbaiting“ und „False Balance“ hinzugekommen.
        Grüße nach HaHa 😉

        Gefällt mir

      • Frau Momo 1. Oktober 2022 / 9:39

        Ne, sorry, den möchte ich nicht unterstützen, in dem ich ein Buch von ihm kaufe. Abgesehen davon, dass ich ihn für einen selbstverliebten Dampfplauderer halte, finde ich das, was er zum Teil von sich gibt, schlicht unterträglich. Ich habe exakt ein Buch von ihm gelesen, das ich auch tatsächlich sehr witzig fand, weil es teilweise meiner eigenen Sozialisation sehr nahe kommt: Lenin kam nur bis Lüdenscheid
        Das hat er geschrieben, als ihn noch kaum jemand kannte. Inzwischen finde ich ihn nur unerträglich.

        Gefällt 1 Person

      • Meier Sven 1. Oktober 2022 / 10:10

        Ha, dann hast du exakt ein Buch mehr von ihm gelesen als ich. Na ja, stimmt schon: Im Moment wird so ein Bohei um das Buch gemacht, dass sich wohl so einige das Buch aus Neugier kaufen werden und es dann vielleicht noch nicht einmal lesen. Profiteure sind nur die Verfasser. Also, ich denke, bevor ich kaufe, werde ich erstmal in unserer Kreisbibliothek schauen oder bei meinen Leuten nachfragen, ob es einer hat. Mann muss ja nicht unnötig Geld ausgeben und ein „Must-have“ fürs Bücherregal ist das Buch für mich nun wirklich nicht.

        Gefällt mir

  3. Daggi Dinkelschnitte 26. September 2022 / 10:24

    Jaja, erst lassen sie einen Schäuble von der Leine, um sein DEUropa zu formen. Feiern ihn, wie er andere unterbuttert, im Gefolge diesen „wir fühlen, aber wir geben nix“- Gauck, dann jammern sie, dass sie nicht geliebt werden. Bzw. nur, wenn ein fetter Scheck rüberwächst.

    Gefällt 1 Person

  4. inselwege 26. September 2022 / 10:46

    So wie ich weiß, wollen sich die „Schwedendemokraten“ nicht mit der deutschen AfD vergleichen, dazu gäbe es zu große Unterschiede. Die SD bekennen sich z. B. mittlerweile zum Klimaschutz und zum Pariser Abkommen und wollen auch nicht mehr aus der EU austreten. Der Rest ist jedoch die gleiche braune Soße wie bei den anderen rechtsextremen Parteien auch.

    Gefällt 1 Person

    • Meier Sven 28. September 2022 / 10:56

      Moin, ja, das hört man ja von allen skandinavischen Rechts-Parteien, dass sie nicht mit den in Zentraleuropa verglichen werden möchten. Jedenfalls nehme ich das so wahr. Dennoch …!
      Grüße!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s