Fensterblicke

Herr Meier hat gebastelt. Animiert durch einen Beitrag vom Wilhelm – Zauberfensterspielerei – habe ich die Idee aufgegriffen und auch ein bisschen gebastelt.

Ok, solch eine Baustelle – hier die der neuen Timmendorfer Seebrücke – möchte ich nicht unbedingt vor meinem Fenster haben, aber immerhin tut sich hier etwas, im Gegensatz zu Scharbeutz. Doch merke, frei nach Wilhelm Busch: Bauarbeiten werden störend oft empfunden, weil stets sie mit Geräusch verbunden. 😉

Wie geht das?

Man nehme zwei Fotos, ein Bild mit Fenster …

… hier eine Aufnahme vom Seitenflügel der Timmendorfer Rotunde mit Blick auf den Park, und ein Bild nach Wahl, hier eines entgegensetzt aufgenommen mit Blick über diesen Park auf die Rotunde (Bildmitte rechts).

Dann wird’s etwas figelinsch: Zuerst habe ich das Fensterbild zugeschnitten, etwas bearbeitet, alle Glasflächen freigestellt und als *.PNG gespeichert:

Danach habe ich das Park-Foto etwas bearbeitet und anschließend beide Bilder übereinander gelegt. Ergebnis:

Und tschüss. Das wollte ich nur mal gezeigt haben 😉 Kommt gut durch den November!


041 [Inhaltsverzeichnis]